Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   21.10.14 11:41
    Hey hey! freut mich t

http://myblog.de/retro-h

Gratis bloggen bei
myblog.de





Aussie Weekly 20: 07.02.2015 bis Mo 09.02.2015

Also, am Samstag sind wir also nach Fraser Island, der weltweit größten Sandinsel, aufgebrochen. Waren zwei Gruppen mit je vier Geländewagen. In jedem Auto sind 8 Personen mitgefahren-macht in unserer Gruppe 32 + unseren Tourguide, dem wir im Konvoi nachgefahren sind.
Die ersten beiden Stopps waren nur kurz zur Besprechung und zum Mittagessen. Der erste größere Stopp war Lake McKienzie: ein aus Regenwasser gespeister See mit seehr weißem Sand (ähnlich dem Whiteheavenbeach) anschließend sind wir ins camp gefahren, weil es hier ja um halb 7 dunkel ist. Im Camp haben wir zusammen gekocht und uns anschließend zusammengesetzt am Feuer.
Am zweiten Tag waren wir zunächst am Eli Creek-ein kleiner Fluss mit Wasser, das über 100 Jahre alt ist. Dort haben wir auch unsere Wasservorräte aufgefüllt. Anschließend waren wir Fotos machen am Schiffswrack der Maheno-ein Dampfer
der vor ca 100 Jahren auf Grund gelaufen ist und den man seitdem nicht dort belassen hat. Dann ging es weiter auf Klippen-hab den Namen vergessen- um Fotos zu schießen und Meeresbewohner zu sichten. Und als letztes an diesem Tag sind wir zu den Champagne-Pools gefahren. Das sind mit Salzwasser gefüllte Becken, die durch Felsen vom Meer abgetrennt sind. Und manchmal wenn eine größere Welle kommt läuft das Wasser über die Felsen in die Pools und es sieht aus wie Champagner. Anschließend sind wir zurück zum Camp, haben gekocht und uns zusammengesetzt.
Am 3. Tag waren wir am Lake Wobby. Um dorthin zu kommen mussten wir 45 min laufen und dann steht man plötzlich auf dieser massiven Sanddühne. Unterhalb lag dann der See. Im See gibt es kleine Fische, die unsere alte Haut von uns genagt haben. Nach dem Mittagessen sind wir zurück zur Fähre gefahren (Montag). Am Abend hat sich die gesamte Truppe nochmal zum Essen getroffen und sind anschließend zum Karaokeabend gegangen. Alles in allem war es ein gelungenes Wochenende. Super Wetter-wieder Glück gehabt- durch Zufall einen unglaublichen Mondaufgang gesehen-sind genau in dem Moment am Strand angekommen- und einfach eine super nette und coole Truppe gehabt! Die Leute alleine waren es schon fast wert dahin zu fahren.
Hier mache ich mal schnell Schluss! Handyakku wird leer.
Fortsetzung folgt bald!
Gruß Johannes
15.2.15 06:18


Werbung


Aussie Weekly 19: 31.01.2015 bis Sa 07.02.2015

Am Samstag (31.01.) bin ich weiter nach Magnetic Island. Ist eine Insel vor Townsville. Habe einen Hamburger getroffen, eine aus Österreich-die Lena- und zwei aus Freiburg, mit denen ich unterwegs war. War am 01.02. (Sonntag) mit Nils und Lena beim schnorcheln in einer wunderschönen bucht. Das war auch noch im Great Barrier Reef. Aber halt so nahe an der Insel-in der Bucht eben. Das Wasser war leider etwas trübe-mit etwas tauchen ging das aber gut, weil die Korallen ca 2 m unter Wasser waren. Lena und ich hatten 'stinger-suits' an gegen die Quallen. Haben aber keine gesehen. Waren aber gar nicht so lästig-im Wasser. Außerhalb schon. Am Montag bin ich dann schon weiter nach Airlie Beach. Etwas schade-hätte gerne noch eine Nacht auf Magnetic verbracht. In Airlie Beach war ich dann für eine Nacht und habe am nächsten Tag -Dienstag 03.02.- eine 1-Tages-Tour auf die Whitsunday Islands gemacht. Sind um ca. 10 Uhr mit einem Schnellboot los. Haben für eine Stunde bei Flut geschnorchelt. War wieder wunderbar-Great Barrier Reef kann ich nur jedem wärmstens empfehlen, solange es das noch gibt. Musste auch wieder tauchen um alles genauer zu betrachten-das mit dem Druckausgleich klappt schon fast vollautomatisch Bei einem meiner letzten ''Tauchgänge'' bin ich etwas tiefer getaucht. Das Riff war nämlich auf so einer Art Felsklippe die nach unten hin etwas ''reinging''. Und dann hab ich ihn ''gesehen'' den Hai war vllt 1 m lang und hat sich gleich verzogen. War wohl ziemlich ängstlich, so dass man nur noch eine Sandwolke von ihm sah. Anschließend habe ich beschlossen Lieber nicht mehr so tief runterzugehen. Nach dem schnorcheln sind wir weitergefahren auf die Whitsunday Island. Sind dann auf einen Aussichtspunkt gestiegen um den Whitehaven-Beach von oben zu betrachten. Wie der Name schon sagt war er sehr weiß-einer der reinsten Sandstrände die es gibt: 96 % Silizium oder so-hab die genaue Zahl vergessen. Das einzige Problem war, man hat nur die Hälfte von ihm gesehen-war ja gerade Flut... :D aber könnt mal googlen wie er normalerweise aussieht. Wir sind dann auf der anderen Seite der Insel wieder runter zum Whiteheavenbeach selbst, haben dann noch kleine Haie am Strand beobachtet-Ca 60-70 cm lang- und sind anschließend etwas weiter gefahren um am Whiteheaven Beach Mittag zu essen. Nach dem Essen bin ich noch etwas auf dem Strand herumgehoppelt und sind dann bald wieder zurück. Unser ''Kapitän'' hat dann noch ein paar lustige ''Moves'' gemacht und kurz bevor es angefangen hat zu ergeben waren wir dann zurück. Hatten echt Glück mit dem Wetter-das ist um diese Zeit einfach unberechenbar in Queensland-Rain Season sagt schon alles. Über Nacht bin ich dann weiter nach Bundaberg. In Bundaberg gibt es nicht viel außer Zuckerrohrfelder und Rum. Hab in der Bundaberg-Distillery eine Führung durch die Anlage mitgemacht und anschließend noch etwas Rum verkostet. Mehr gibt es über Bundaberg nicht zu sagen. Am Freitag bin ich weiter nach Rainbow Beach. Das ist das südliche Tor zu Fraser Island. Im Zimmer war ich mit deutschen, Stuttgartern-eine von den beiden will im Winter wohl in Hohenheim anfangen zu studieren-, eine Österreicherin und ein Schwede. Um 4 Uhr hatten wir dann Vorbesprechung für die Tour. Haben die Gruppen aufgeteilt: war mit zwei Berlinern, drei Engländerinnen, einer Schwedin und einem Holländer im Auto. Habe dann noch zusammengepackt und am nächsten Morgen haben wir um 7:45 Uhr das Auto geladen und um ca 9:30 Uhr losgefahren.
15.2.15 04:30


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung